Retropie Case

Raspberry Pi Cases – meine Top 10

Viele Stunden habe ich schon vor der kleinen Himbeere gesessen. Mit fortschreitendem gefrickel und vielen Basteleien hae ich dabei auch so einige Cases für den Raspberry Pi ausprobiert.
Wie der Titel „Raspberry Pi Cases – meine Top 10″ schon sagt, will ich meine Erfahrungen mit der kleinen Himbeere und seinen verschiedenen Gewändern hier mal in den Äther des Internets pusten…

Hier die Übersicht, bevor wir zu den Details kommen:

Platz 10das offizielle Gehäuse für den Raspberry Pi
Platz 9 –  das transparente Aukru Gehäuse
Platz 8 –  ICY Box Aluminium Gehäuse
Platz 7 –  Orbital Case – Das runde Gehäuse für den Raspberry Pi
Platz 6 –  Stapelbares 4-fach Gehäuse
Platz 5 –  7 Zoll Touchscreen Gehäuse
Platz 4 –  Hutschienen Gehäuse für den Raspberry Pi
Platz 3 –  Mini 3,5 Zoll Touchscreen Gehäuse
Platz 2 –  Superpi Case
Platz 1 –  Nespi Case

Natürlich gibts neben der kurzen Übersicht uch noch die einzelne Manöverkritik.
Und bitteschön…

Platz 10 – das offizielle Gehäuse für den Raspberry Pi

Raspberry Pi Case

Ich glaube dieses schöne Stück kann man am besten mit den Attributen günstig und gut beschreiben.
Das offizielle Gehäuse für den Raspberry Pi zeichnen neben seinem günstigen Preis seine durchdachte Konstruktion aus.
Die Montage des Raspberry Pi ist durch einfaches einrasten möglich.
Schrauben werden nicht benötigt. Es hat Aussparungen für alle wichtigen Ports und man kann bequem den Deckel abnehmen, wenn man mal an das Innenleben muss.
Man könnte sagen, bei diesem Gehäuse handelt es sich quasi um den „Gold-Standard“.
Wer dieses Case kauft, weiß im Regelfall, was er da bestellt.

Platz 9 – das transparente Aukru Gehäuse

Raspberry Pi Case

Dieser kleine Vertreter der Kategorie „Raspberry Pi Cases“ steht (meiner Meinung nach) seinem offiziellem Vertreter in Sachen Funktionalität in nichts nach.
Schraubenlose Montage und einfaches basteln am Raspberry Pi ist auch mit diesem Gehäuse problemlos möglich.
Der Vorteil zum offiziellen Case für den Raspberry Pi liegt in den auf der Bodenplatte angebrachten Lüftungsschlitzen und dem mitgelieferten Zubehör.
Der Raspberry Pi liegt zwar so auch schon ziemlich fest im Gehäuse, aber es werden passende Schrauben mitgelifert, womit man den Raspberry Pi in dem Gehäuse schön fixieren kann.
Wer seinen Raspberry Pi gern ein wenig übertaktet, ist mit dem mitgelieferten Zubehör gut bedient.
Hier werden Kühlkörper mitgeliefert, die die kleine Himbeere etwas besser vor dem schnellen Hitzetod schützen.
In Verbindung mit den unteren Kühlschlitzen also ein durchdachtes Kühlkonzept.

Platz 8 – ICY Box Aluminium Gehäuse

Raspberry Pi Case

Die Plätze 10 + 9 waren ja Vertreter der kategorie „Standard Case“.
Das ICY Box Aluminium Gehäuse für den Raspberry Pi ist zwar vom Funktionsumfang her auch eher „Standard“, aber es ist verteufelt schick!
Gebürstetes schwarzes Aluminium sieht einfach mal wirklich nobel aus.
Für die Kühlung hat das Case von ICY Box an den Seiten Lochgitter.
Wer die Festplattengehäuse von ICY Box kennt (womit der Hersteller ICY Box auch bekannt geworden ist), der weiß wie gut dieses Konzept funktioniert.
Bei den Festplattengehäusen von ICY Box hatte der Aludeckel immer noch eine kühlende Funktion.
Das ist bei diesem Gehäuse für den Raspberry Pi nicht so. Hier sieht es nur schick aus.
Alle Anschlüsse sind bei dem ICY Box Case gut erreichbar und es werden wie auch bei Platz 9 als Bonus Kühlkörper mitgeliefert.
Wer also eher auf Aluminium als auf Acryl steht, ist mit diesem Gehäuse von ICY Box sehr gut bedient.

Platz 7 – Orbital Case – Das runde Gehäuse für den Raspberry Pi

Raspberry Pi Case

Das Orbital Case ist mal was neues im Bereich der Raspberry Pi Cases. Mit seiner runden Form ist es wirklich ein kleiner Styler
Bedingt durch das schicke Äußere eignet sich dieses Case meiner Meinung nach perfekt für den Einsatz eines Media Centers, welches zum Beispiel am heimischen Fernseher genutzt wird.
Durch das schicke Äußere hat man damit im Wohnzimmer einen kleinen Hingucker.
Das Orbital Case hat laut Hersteller einen innenliegende Kabelführung, welches den Kabelsalat in Grenzen hält.
Das ist natürlich ein weiterer Pluspunkt für den Einsatz als Mediacenter.
Schick und trotzdem unauffälig.

Platz 6 – Stapelbares 4-fach Gehäuse

Raspberry Pi Rack Case

Du willst mit mehreren Raspberry Pis einen Cluster bauen um damit vielleicht Data Mining oder AI-Projekte zu realisieren?
Du hast keine Lust, viele einzelne Raspberry Pi Cases zu verwenden?
Oder du hast gleich mehrere Vertreter der kleinen Himbeere für die verschiedensten Anwendungen in deinem Haushalt, die du aber gesammelt schick lagern willst.
Dann ist dieses stapelbare 4-fach Gehäuse genau das richtige für deine nerdigen Bedürfnissen.
Durch das intelligente Design kommt man problemlos an alle Schnittstellen und Anschlüsse.

Da man ein solches 4-fach Rack nur benötigt, wenn die kleinen Himbeeren auch ordentlich was zutun haben, wird das Gehäuse gleich mit vier aktiven Lüftern und Kühlkörpern mitgeliefert, welches eine leistungsfähige Kühllösung für die vier eingebauten Raspberry Pi gewährleisten soll.
Man kann übrigens auch nur 3, 2 oder auch nur einen Raspberry Pi verwenden.
Das Set ist modular aufgebaut und kann so auch einzeln genutzt werden, anstatt als Verbundlösung.
Da kann das Data Mining sofort losgehen 😉

Platz 5 – 7 Zoll Touchscreen Gehäuse

Raspberry Pi Mediaplayer Case

Das 7 Zoll Touchscreen Gehäuse eignet sich ziemlich gut, wenn man sich mit dem Raspberry Pi einen eigenen Mediaplayer bauen will.
Bei diesem Bundle wird der passende Touchscreen mit 7 Zoll Diagonale, dem passenden Gehäuse und allen nötigen Kabeln mitgeliefert.
Wichtig zu wissen:
Ist alles verbaut, kommt man nicht mehr an die SD-Karte heran, ohne das Gehäuse wieder öffnen zu müssen.
Startet man den Pi und die Anzeige ist falsch herum, dann hilft folgendes Kommando:
„sudo nano /boot/config.txt“ und dann an passender Stelle auf „lcd_rotate=2“ ändern.
Übrigens: mit dem Gehäuse lässt sich auch prima eine Smarthome-Steuerzentrale realisieren 😉
Alles in allem eine sehr gute Option, wenn man nach einer All-in-One Lösung für den Raspberry Pi sucht.

Platz 4 – Hutschienen Gehäuse für den Raspberry Pi

Raspberry Pi electric Case

Dieses Gehäuse ist wirklich nur für besondere Einsätze im Schaltkasten eurer Wohnung / eures Hauses gedacht. Man kann es auf DIN-Schienen aufschnappen und kann somit in handelsüblichen Schalkästen verbaut werden.
Manchmal wundere ich mich selber, welche Formen von Raspberry Pi Cases es alle so gibt…
Wer den Raspberry Pi für Hausautomations-Server, Netzwerkschaltzentralen oder Steuerungsaufgaben im Netzwerk / Stromnetz nutzen will, für den ist dieses Gehäuse eine sehr gute Wahl.
Der „Deckel“ ist transparent, somit hat man mit einem Blick in den Schaltkasten auch sofort einen Einblick in das Case. Man könnte so Status-LED`s usw. direkt kontrollieren.
Das Case ist zwar nur für einen Anwendungszweck konzipiert, aber für alle diejenigen von euch, die eine saubere Lösung für den Schalkasten suchen perfekt geeignet.
Daher zu Recht hier in meinem Ranking auf Platz 4 😉

Platz 3 – Mini 3,5 Zoll Touchscreen Gehäuse

Raspberry Pi Case

Das 3,5 Zoll Touchscreen Gehäuse für den Raspberry Pi hat recht viele Anwendungsszenarien.
Ob als Standalone-Lösung um damit verschiedene Ausgaben direkt am Gerät auszugeben, oder um mit dem eingebauten Monitor Status-Meldungen zu überwachen – alles ist damit möglich.
Mitgelifert wird ein passender Eingabestift.
Da das Case samt Monitor schön klein ist, findet es auch in platzkritischen Projekten recht gut Platz.
Bonus: die Treiber für den Touchscreen werden vom Hersteller gleich mit auf CD geliefert.
So entfällt die lästige Treiberfrickelei und das rumgesuche.
Für den (zum Zeitpunkt der Artikelerstellung) angesetzten Preis von 36€ wirklich eine Lösung, mit der man mal rumspielen kann, ohne sich gleich in Unkosten zu stürzen.

Platz 2 – Superpi Case

Retropie Case

Ja geilo! Der Super Nintendo als Vorlage für ein exzellentes Raspberry Pi Gehäuse!
Mitlerweile hat ist der Markt für Retro Konsolen ja richtig abgegangen und es gibt unzählige Varianten.
In meinem Artikel Retrokonsolen – Übersicht über aktuelle Modelle hab ich mich dazu ja schon ausgiebig ausgelassen.
Wer aber die Welt der „Retropi`s“ kennt, dass die ganzen Retrokonsolen nur ein schlechter Ersatz für einen richtig guten Retropi sind.
Die ersten Gehäuse für Retropi`s waren eher so mittel gut und nur äußerlich schick gemacht.
Hier hat sich einiges geändert.
Das hier vorgestellte Case sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch noch richtig geil durchdachte Features!
Ob es der integrierte USB Hub, voll funktionsfähiger Power- sowie Resetbutton oder ein einfacher Zugang für die SD-Karten sind.
Mit diesem Gesamtpaket hat das Superpi Case absolut zu Recht den zweiten Platz in diesem Ranking verdient!

Platz 1 – Nespi Case

Retropie Case

Ich muss ehrlich gestehen, für mich sind in diesem Ranking Platz eins und zwei ebenbürtig.
Den ersten Platz hat das Nespi Case hier nur verdient, da ich den originalen NES einfach noch ein Stück weit geiler finde, als den SNES (der natürlih auch ziemlich nice ist).

Wie auch beim Superpi Case hat das Nespi Case alle geilen Features wie funktionierenden Power- sowie Reset Button, USB Hub und auf dem Gehäuseboden einen einfach zugänglichen Slot für SD-Karten.
Somit kann man schnell sein Lieblingsimage wechseln.

Bei diesem Case liefert der Hersteller noch als Extra einen aktiven Lüfter mit.
Im Lieferumfang enthalten ist auch eine sehr gute Anleitung.
Wenn man dann noch die passenden Retro-Controller mitordert, hat kann man sich seine Traum-Retrokonsole deluxe zaubern.
Und das für schmales Geld!
Damit absolut zu Recht der erste Platz!
Geiles Teil!

Fazit

Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Top 10 einen schönen Überblick über den Markt der Cases für den Raspberry Pi geben konnte. Die Welt der Raspberry Pi Cases ist ja wirklich sehr vielfältig!
Vielleicht habt ihr ja noch die ein oder andere Idee mitgenommen.
So bleibt mir am Ende dieses Artikels nur noch weitere schöne Bastelstunden zu wünschen.
Viel Spaß bei euren nächsten Projekten 😉

(Dieser Beitrag enthält Partnerlinks zur Finanzierung des Blogs)